Für Kaninchen, Meerschweinchen und andere Nager:

Beratung über Haltung und Fütterung

Heimtiere haben spezielle Anforderungen, um gesund zu bleiben. Wir beraten Sie zu Fragen über Vergesellschaftung, Stall und Auslauf sowie die besonderen Ernährungsansprüche von Kaninchen, Meerschweinchen und anderen Nagetieren.

Labor-, Röntgen- und Ultraschalluntersuchungen

Auch beim Heimtier gibt es inzwischen für den Tierarzt Möglichkeiten, unterschiedliche Diagnostikmöglichkeiten einzusetzen. Blut-, Kot- und Urinuntersuchungen wie auch bildgebende Verfahren wie Röntgen und Ultraschall stehen uns zur Verfügung. Bei keinem dieser Untersuchungen ist eine Narkose notwendig.

Zahnfehlstellungskorrekturen

Genetische Veranlagung oder aber traumatische Ursachen können bei Heimtieren wie Kaninchen oder Meerschweinchen zu Schwierigkeiten mit den Zähnen führen. Ausführlich untersuchen wir die Maulhöhle und behandeln die Zähne nach einer Diagnosestellung mit modernen Geräten.

Operationen mit speziellen Narkosetechniken

Heimtiere benötigen durch ihren speziellen Stoffwechsel und ihr geringes Gewicht besondere Aufmerksamkeit bei der Narkose. Bei Operationen stehen in unserer Tierarztpraxis dafür unterschiedliche Methoden zur Verfügung. Injektionsnarkosen, die der Tierarzt wieder "aufheben" kann, oder Inhalationsnarkosen sowie die Kombination aus beiden, erlauben eine individuell auf den kleinen Patienten abgestimmte Vorgehensweise.